Skip to main content

Actualités

Toutes les actualités de la SBF et de ses membres. Vous trouverez des informations sur les expositions, les nouveautés, les manifestations et les concours par le biais de notre newsletter «SBF INFO» ainsi que sur la page Facebook de la SBF.


Ausstellung der Finalist:innen 2021

08.09.2021

«work in progress» der Gruppe «pool» und Ehemalige in der «Hall of Fame» im IPFO Olten.

Die vfg feiert, und das gebührend – am grossen Jubiläumsfest am 23./24. Oktober 2021 im Haus der Fotografie Olten, zu dem wir Sie, Dich, Euch ganz herzlich einladen! 25 Jahre lang gibt es den vfg Nachwuchsförderpreis für Fotografie.

Darin summieren sich 250 Arbeiten junger Schweizer Fotografinnen und Fotografen, die dem interessierten Publikum in dieser Zeitspanne gezeigt werden konnten. Zusätzlich erscheint seit vielen Jahren auch ein begleitender Katalog – die entstandene Reihe dokumentiert dies und ermöglicht einen Einblick in das vergangene Vierteljahrhundert junge Schweizer Fotografie.

Das Fest beginnt am 23. Oktober um 18.30h (Türöffnung ab 17h) mit der Preisverleihung des aktuellen Jahrgangs der Finalist*innen des vfg Nachwuchsförderpreises 2021 und der Katalogpräsentation. Die fünfköpfige Jury, bestehend aus Luisa Baselgia, Kuratorin Art at Vontobel, Céline Clanet, Fotografin aus Paris und Marie Rime, Fotografin und ebenfalls ehemalige Finalistin vfg Nachwuchsförderpreis, Westschweiz, Benjamin Füglister, Künstler und Gründer des CAP Prize for African Contemporanean Photography, Berlin und Basel, sowie Thomas Elsen, Kurator der städtischen Kunstsammlung Augsburg, sichtete die 134 Einreichungen anonymisiert und bestimmte die zehn Arbeiten, die nun zu sehen sind: Werke von Olga Bushkova, Justine Salamin, Fahny Baudy, Lisa Mazenauer, Léonard Rossi, Olivier Gschwend, Diego Moreno und von Tim Rod sind es heuer zwei.

Die Arbeiten dieses Jahrganges repräsentieren die grosse Vielfalt der Schweizer Fotografie: Ausgewählt wurden Arbeiten, die sich kritisch mit Politik, Identität, Wissenschaft auseinandersetzen, die den Begriff Heimat und Migration zu fassen suchen, den Mikrokosmos «Tankstelle» thematisieren oder auch das Lebensende hinterfragen und beleuchten: Eine spannende, berührende, anregende Schau erwartet die Besucher*innen.
Als Kontrast und ergänzend dazu zeigt die Gruppe «pool» im selben Haus ebenfalls eine Schau: «work in progress». Dies ist das Ergebnis einer Kollaboration von neun jungen Fotografinnen und Fotografen aus vfg und SBF zusammen mit der Kuratorin Anna Konstantinova. Die Grundidee dieser Ausstellung ist, mit «work in progress» explizit den Schaffens- und Kreationsprozess zu thematisieren – und nicht das abgeschlossene, perfekte, optimierte Produkt. Man darf gespannt sein auf einen intimen Einblick in einen Prozess, der von vielen Künstler*innen zuweilen als schmerzhaft, ja quälend beschrieben wird – der lange Weg von der Idee zur endgültigen Fassung. Nicht zuletzt zeigen in einem zu einer «Hall of Fame» umfunktionierten Raum Arbeiten der Preisträger*innen der vergangenen Jahre. Es ist eine grosse Freude, dass diese beiden «Programm-Erweiterungen» im Rahmen dieser «Jubiläumsfestspiele» des vfg Nachwuchsförderpreises zustande kommen und wir sind gespannt darauf, was wir zu sehen bekommen werden!

Das Detailprogramm für das Jubiläumsfest am 23. und 24. Oktober ist noch in Planung. Podien und Gesprächsrunden sind in Vorbereitung, zu späterer Stunde am Samstag nach der Preisverleihung (23.10) gibt es Apéro, danach Party mit DJ Manon (selbstverständlich sind wir stets auf dem aktuellsten Stand der Corona – Schutzmassnahmen. Deswegen sind kurzfristige Änderungen nicht ausgeschlossen!)

Die aktuellen News findet man über die Social Media-Kanäle des vfg NWFP (Facebook, Instagram, LinkedIn) sowie auf der Homepage der vfg. Die genannten Ausstellungen im IPFO Haus der Fotografie Olten dauern bis 14. November 2021.

Patenaires d'or

Partenaires d'argent